Beitrag Drucken

Infektiöse Pustuläre Vulvovaginitis und Infektiöse Balanoposthitis

Während IBR durch das Bovine Herpesvirus- Typ 1, Subtyp 1 verursacht wird, löst der Subtyp 2 Geschlechtskrankheiten aus: bei weiblichen Rindern die Infektiöse Pustuläre Vulvovaginitis (IPV) sowie beim Bullen die Infektiöse Balanoposthitis (IBP).

Symptome

Beide stellen sich mit folgenden, typischen Symptomen dar:

  • Leichtes Fieber (ab 38,5 °C bis 39,5 °C)
  • Rötung und Schwellung der Schleimhaut der äußeren Geschlechtsteile
  • Unruhe
  • Schmerzhafter Harndrang

Auf den Schleimhäuten findet man Bläschen und gräuliche Erhebungen mit gerötetem Hof. Diese können zu Pusteln und tieferen Läsionen ausarten können.

Übertragung

Die Übertragung erfolgte früher durch den direkten Deckakt, da das Virus mit dem Sperma ausgeschieden wird. Zwischen weiblichen Tieren erfolgt die Übertragung durch Verschmieren von virushaltigem Vaginalschleim.

Durch die künstliche Besamung sind die direkten Übertragungsformen beim Deckakt nicht mehr als das Hauptproblem anzusehen. Generell sind die Geschlechtsformen von BHV-1 nicht mehr weit verbreitet.

Autorin: TA Susanne Falanga

(Stand November 2014)