Beitrag Drucken

Fiebermessen – ein effizientes Frühwarnsystem im Rinderstall

FieberFragen und Antworten

Was ist Fieber?

Fieber bezeichnet den Zustand, wenn der Körper seine Kerntemperatur erhöht, um damit einen Prozess in Gang zu setzen, indem er besser schädliche Eindringlinge wie Viren, Bakterien und Parasiten bekämpfen kann. Fieber ist ein normaler Abwehrmechanismus des Körpers und an sich kein bedrohlicher Zustand. Fieber gehört zu den ersten Anzeichen einer Infektionserkrankung. Deshalb ist es für Sie als Landwirt sehr wichtig, die Körpertemperatur Ihrer Tiere zu messen, wenn sie in einer kritischen Phase oder generell auffällig sind. Mit dieser Maßnahme können Sie Erkrankungen früh entdecken und schnell eine Therapie einleiten.

Wann hat ein Kalb, ein Rind, eine Kuh Fieber?

Normale Körpertemperatur

Kalb: 38,5 bis 39,5 Grad Celsius
Jungrind: 38,0 bis 39,5 Grad Celsius
erwachsene Tiere: 38,0 bis 39,0 Grad Celsius

Körpertemperaturen, die höher sind als die oben beschriebenen Normwerte, bezeichnet man als Fieber (Ausnahmen sind der Sonnenstich und der Hitzschlag. Hier ist die Körpertemperatur erhöht, weil die Außentemperatur so hoch ist bzw. die Tiere so lang der Hitze ausgesetzt waren).

Körpertemperaturen, die unter diesen Werten liegen, nennt man Untertemperatur oder auch Hypothermie. Damit sind alle Werte unter 37,5 Grad Celsius gemeint.

Wie messe ich die Körpertemperatur bei Rindern?

Für eine schnelle und zuverlässige Messung der inneren Körpertemperatur des Rindes eignet sich am besten ein Digitalthermometer aus dem landwirtschaftlichen/veterinärmedizinischen Fachhandel. Sie sind etwas größer als die Thermometer aus der Apotheke und lassen sich besser greifen.

  • Machen Sie das Thermometer mit Wasser, Gel oder Seife gleitfähig! Das ist angenehmer für die Tiere und auch für Sie, da die Tiere erfahrungsgemäß weniger Abwehrbewegungen machen.
  • Schieben Sie das Thermometer fast komplett in den Enddarm ein und halten Sie das Ende fest. Die Thermometerspitze sollte Kontakt zur Schleimhaut haben, damit sie auch wirklich messen kann. Dies ist besonders wichtig zum Beispiel bei Kälbern, die schon seit längerer Zeit unter Durchfall leiden und einen luftgefüllten Darm haben.
  • Digitalthermometer zeigen das Ende der Messung durch einen Piepton an. Sie können dann das Thermometer entfernen und den Wert ablesen.

Was sind die Ursachen für eine Erhöhung der Körpertemperatur?

Fieber ist meistens das erste erkennbare Anzeichen einer Infektionskrankheit mit Viren, Bakterien oder Parasiten. Fieber kann auch ausgelöst werden durch Toxine, die der Körper entweder aufgenommen hat oder die körpereigene Zerfallsprodukte sind und die in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen. So kann zum Beispiel ein lokal infiziertes Klauengelenk zu Fieber führen, wenn die Eitererreger in den Blutkreislauf einbrechen.

Was sind die Ursachen für eine Erniedrigung der Körpertemperatur?

Die krankhafte Erniedrigung der Körpertemperatur tritt dann auf, wenn Rinder auf dem Transport oder der Weide lange windig nasskaltem Wetter ausgesetzt waren, Kälberställe in Zugluft platziert sind, nach starkem Blutverlust, hochgradigem Durchfall oder beginnenden komatösen Zuständen, wie zum Beispiel bei schweren Milchfieber. Untertemperatur ist ein ungünstiges Zeichen und verlangt sofortige Aktion wie zum Beispiel Infusionen (Tierarzt!), Rotlichtlampe, Decken, Umstallen, eine dicke und trockene Einstreu.

Wann sollte ich routinemäßig die Körpertemperatur bei welcher Tiergruppe messen?

Fiebermessen ist ein großartiges Frühwarnsystem und sollte in einem professionell geführten Betrieb Standard sein.

Bei folgenden Tiergruppen empfiehlt es sich, routinemäßig die Körpertemperatur zu messen:

Hochtragende Kühe (ca. eine Woche vor dem Abkalben)

  • wie häufig: einmal täglich
  • Absinken der Körpertemperatur: Hinweis auf mögliche Ketose- oder Milchfiebergefahr (auch vor Abkalbung schon möglich) => Futteraufnahme beobachten, evtl. Kalziumprophylaxe.
  • Ansteigen der Körpertemperatur: Euterkontrolle! Scheidenausfluss? => Tierarzt rufen!

  • zeitnah nach der Geburt (drei und fünf Stunden nach der Geburt)Untertemperatur?
    Hinweis auf beginnendes Milchfieber, Blutverlust durch Geburtsverletzungen
    => Tierarzt benachrichtigen!erhöhte Körpertemperatur?
    Hinweis auf mögliche Infektion, Euterkontrolle, Kontrolle der Geburtswege
    => Tierarzt benachrichtigen
  • die ersten zehn Tage nach der Geburt einmal täglich
    erhöhte Temperatur?
    Kontrolle, ob Nachgeburt abgegangen ist (sollte in den ersten 6-12 h nach der Geburt passiert sein), stinkender Ausfluss? Euterkontrolle mit Schalmtest
    => Tierarzt benachrichtigenerniedrigte Temperatur: Milchfieber- und oder Ketosegefahr
    => Futteraufnahme kontrollieren, erhöhte Kontrolldichte

  • bei Krankheitsfällen: Ist der erste Krankheitsfall (Grippe und/oder Durchfall) in der Kälbergruppe aufgetreten, sollten Sie bei allen Kälber der Gruppe einmal täglich die Körpertemperatur messen. Die offensichtlich kranken Kälber sind nämlich meist nur die Spitze des Eisbergs und die erhöhte Körpertemperatur das erste Krankheitsanzeichen. Behandelt man in dem Stadium die erkrankten Tiere, sind die Heilungschancen wesentlich größer als wenn man abwartet, bis sich der erste Durchfall zeigt oder das Kalb hustet.
  • bei Umstallungen bzw. Einstallungen: kommen neue Kälber in die Gruppe können damit auch stallfremde Krankheitserreger in die Gruppe eingeschleppt werden. Zusätzlich bedeutet neue Gruppenzusammenstellung auch Stress für die Kälber, was das Abwehrsystem der Tiere darüber hinaus schwächt.

Sobald Sie ein auffälliges Tier sehen, sollten Sie die Körpertemperatur messen.

Dokumentation der Befunde:

Schaffen Sie sich in den unterschiedlichen Stallabschnitten Möglichkeiten, Ihre Befunde zu dokumentieren. Niemand kann sich alle gemessenen Werte im Kopf behalten! Mittels einer Tabelle, die Tiernummer, Datum, Zeit der Messung und ermittelte Temperatur enthält, kann kontrolliert werden, ob gemessen wurde und welchen Status (gesund/auffällig) das Tier hat.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Hinweise, wie eine mögliche Abweichung der Körpertemperatur bewertet werden kann. Dabei wurden die wahrscheinlichsten Möglichkeiten aufgezählt. Jedes Lebewesen und jeder Krankheitsverlauf ist aber individuell und deshalb kann es auch andere Gründe für eine erhöhte oder erniedrigte Körpertemperatur geben. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Tierarzt frühzeitig herbeizurufen, der das auffällige Tier vor Ort untersuchen kann, eine Diagnose stellt und die dementsprechende Therapie einleitet.