Beitrag Drucken

KälberKompass – Jetzt mitmachen!

Das Kalb ist die Kuh von morgen. Um den Weg vom neugeborenen Kalb bis zur leistungsfähigen Milchkuh in gut zwei Jahren gemeinsam erfolgreich zu begehen, hat das Fachmagazin “Milchpraxis” den “Kälberkompass” gegründet. Ein Kompass schafft Orientierung. Die Milchpraxis will diese Orientierung geben in Zeiten, wo man vor lauter Arbeit glaubt, eigentlich nicht noch mehr schaffen zu können. Das die Kälberaufzucht aber noch ein enormes Optimierungspotential hat, ist bekannt.

Mit einem Team von 20 Betrieben zusammen mit Ihren Hoftierärzten werden ausgesuchte Parameter in der Aufzuchtphase erhoben und protokolliert. Das Vergleichen innerhalb der Gruppe und der Austausch sollen motivieren und aufzeigen, wo der Betrieb gut ist und wo er noch mehr erreichen kann. Kälberaufzucht soll Freude bereiten, denn in den Boxen steht die Generation, die in zwei Jahren im Melkstand steht und Ihr Geld verdient.

Wie Sie daran teilnehmen können?

Melden Sie sich mit einem kurzen Bewerbungsschreiben an redaktion@dlg.org und erläutern Sie kurz, warum Sie teilnehmen möchten und wie Ihre Aufzucht derzeit gestaltet ist. In Absprache mit Ihrem Hoftierarzt können Sie dann ab dem 1. Januar 2020 starten und die ersten Abkalbungen in das Projekt mitzunehmen. Wir haben Ihnen vorher eine Excel-Tabelle zugeschickt, in der die Messwerte aufgeführt sind. Von unserem Sponsor Q-Idee erhalten Sie ein Brix-Refraktometer, mit dem Sie die Kolostrumqualität und – Versorgung überprüfen sollten sowie ein Kälbermassband, um das Gewicht zu ermitteln. Im Fortlauf des Projektes können Sie die Daten in einer APP eingeben, die Sie auch an Termine erinnert. Diese APP wird derzeit von einem unserer Sponsoren noch erstellt. In den weiteren Monaten erhalten Sie von der Milchpraxis Fachbeiträge namhafter Experten zum Thema Kälberaufzucht. Ein Treffen zum Erfahrungsaustausch ist für den Sommer/Herbst 2020 geplant.

Neugierig? Interessiert? Denken Sie daran – auch ökonomisch gesehen ist Vorsorge besser als Nachsorge! Nehmen Sie teil an einem Kälberreport, der Ihre Kälberaufzucht nochmal auf eine ganz andere Ebene hebt. Schreiben Sie uns an redaktion@dlg.org – wir freuen uns auf Sie!

PS: Die Daten werden selbstverständlich anonymisiert und vertraulich behandelt.