Liebe Rinderbegeisterte,

 

am 06.06.2017 war es endlich soweit: Deutschland ist nach einem gut 20jährigen Sanierungsprogramm EU-rechtlich als BHV-1-frei anerkannt worden. Durch diesen Status ergeben sich insbesondere marktwirtschaftlich viele Vorteile.

Innerhalb Deutschlands ist durch die landesweite Harmonisierung der Handel nun unkomplizierter und kostengünstiger geworden. Dies gilt auch für den Handel innerhalb der EU sowie mit Drittstaaten. Zudem ergeben sich klare Marktvorteile gegenüber den Staaten, die noch nicht BHV-1-frei sind. Aber gerade jetzt ist auch Vorsicht geboten, denn die Gefahr von Reinfektionen ist noch längst nicht gebannt. Mit dieser neuen Freiheit geht die Pflicht einher, besonders genau die Biosicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Denn gerade Landwirte sowie betriebsfremdes Fachpersonal (Tierhändler, Tierärzte, Klauenpfleger, Besamer u. a.), die mehrere Betriebe am einem Tag anfahren, sind prädestiniert, das Virus weiterzutragen. Zudem sollte man bei grippeähnlichen Symptomen wieder vermehrt an eine Infektion mit BHV-1 denken.

Ist das Krankheitsbild Infektiöse Bovine Rhinotracheitis (IBR) Ihnen nicht mehr geläufig, können Sie es sich hier wieder ins Gedächtnis zu rufen. Wer sich nun allerdings freut, dass die stetig im Winter wiederkehrende Pflicht der  Blutprobenentnahme des gesamten Bestandes entfällt, irrt. Wie es nun weitergeht mit der Kontrolle des BHV-1-Status Ihres Bestandes, welche Pflichten als Rinderhalter nun rufen, erfahren Sie in unserem neuen Artikel über BHV-1/IBR.

In Zeiten mit wirtschaftlichen Herausforderungen, geänderten Verbraucheransprüchen und neuen gesetzlichen Regelungen ist es besonders wichtig, gut informiert und vernetzt zu sein. Wir möchten Sie deshalb zu der Roadshow der Fachzeitschrift Milchpraxis zum Thema „Gesundes Wachstum für Ihren Betrieb: Checken, optimieren, profitieren“ einladen. Vom 27. November bis 01. Dezember 2017 werden Sie in Pfiffelbach, Triesdorf, Fischbach (Ummendorf), Rotthalmünster und Schwarzenfeld (Ostpfalz) von Rinderexperten wie John Fetrow, Dr. Ulrike Sorge, Dr. Christian Koch, Dave Davis und Christian Beckmann in betriebswirtschaftlichen, tiergesundheitlichen und fütterungsrelevanten Themen fit gemacht. Melden Sie sich direkt unter www.kuhgesundheit.de an.

Einen weiterhin goldenen Oktober wünscht Ihnen stellvertretend für das Team des Wissensportal „Kuhgesundheit“,

Kristin Resch, Tierärztin.

 

---